Heilpflanzen – Echte Goldrute (Solidago virgaurea)

Echte Goldrute
Die Goldrute gehört zu den Asteraceae und ist reich an Nektar für Bienen und Hummeln. Sie ist in Europa und Nordafrika heimisch und wächst dort auf trockenen Böden, Heiden oder lichten Kiefern- oder Laubmischwäldern.
Der Arzt und Botaniker Tabernaemontanus schreibt in seinem Kräuterbuch, dass die Goldrute ein Kraut mit sonderlicher Kraft gegen Nierenleiden ist.

Wirkung: Leistungssteigerung der Nieren, krampflösend, Nierenstein austreibend, flüssigkeitsausschwemmend, pilzhemmende Wirkung (besonders gegen Candida) Der Tee eignet sich zum Gurgeln bei Halsschmerzen und allergischem Schnupfen.


Ernte: Ernten Sie zu Beginn der Blütezeit. Die Blüten entwickeln sich auch während des Trockenvorganges weiter. Geerntet werden die oberen 10cm des Krauts, mit Blüte, Blätter, Stängel und trocknen Sie schonend.


Tee: 1-2 Teelöffel trockenes Kraut mit 150ml heißem Wasser überbrühen und 20 min ziehen lassen, anschließend abgießen. 2-4 mal täglich 1 Tasse zwischen den Mahlzeitentrinken, max. 6 Wochen lang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WhatsApp chat