Brennnessel, Hanfnessel

Also meine lieben dann Verrate ich euch gleich mal die Beste Erntezeit.

Die jungen Zarten Blätter für euer Wildgemüse, verschiedene Tee`s und traumhaft schönes dickes Haar, ist im (März& Juni). Das Brennnesselwasser, ist sogar gegen Schuppen einsetzbar.

Die Samen solltet ihr am besten im Hochsommer (August, September) pflücken. Ihr wisst schon zur Stärkung, von Erschöpfungszuständen & Müdigkeit. Nicht zu vergessen, laut unserem griechischen Dichter Ovid, der schon vor 2000 Jahren sagte: die Samen seien, dass beste Aphrodisiakum der Welt.

Dann bleiben uns noch die Wurzel, das wäre dann im (Oktober) da ich selbst auch zu einer schwache Blase tendiere, (Reizblase) freue ich mich schon auf einen guten Brennnesselwurzeltee, natürlich auch zur Stärkung von Prostatabeschwerden.


Hier findet ihr ein paar Zubereitung- Tipps:

Brennnesselblättertee

2 TL (1g) Blätter mit 150ml siedendem
Wasser übergießen und nach 10 Minuten abgießen.
3-4 mal eine täglich 1 Tasse trinken.

Brennnesselwurzeltee

1 TL kleingeschnittene Wurzeln mit 1
Tasse kaltem Wasser zum kochen bringen und
10 Minuten ziehen lassen, abgießen.
3-mal täglich 1 Tasse.

Brennnesselhaarwasser

50 g gesäuberte, klein geschnittene Blätter und
Wurzeln in 1/2 Liter Apfelessig geben und 3 Wochen an der
Sonne stehen lassen.
Abgießen und in eine dunkle Flasche füllen.
Masiert es euch pur in die Kopfhaut ein und lasst
es 30 Minuten einwirken.
(gegen Schuppen und Haarausfall)


Kraftfutter, Aphrodisiakum aus Brennnesselsamen

ganz wichtig die nussigen Samen der weiblichen Pflanze, trocknen abrebeln und bewahrt sie am besten in einem luftdichten Gefäß auf. 3 -mal täglich über die Speisen gestreut, wirken sie kräftigend, gegen Müdigkeit und ganz Interessant auch bei Wechseljahr- Beschwerden. (Ihr fragt euch sicher gerade wie ihr die weiblichen Pflanzen erkennen könnt: Die weiblichen Blüten sind kleiner, dunkelgrün mit einer winzig weißen pinselartigen behaarten Narbe und hängen in einer Rispe vom Stängel herab.)


Natürlich hat unsere Brennnessel auch etwas Magisches an sich, bei so einer starken Heilpflanze

  • Die Brennnessel wird nach wie vor in unserer Walpurgisnacht, die immer am 30. April stattfindet für verschiedene Bräuche gemeinsam mit der Scharfgabe verwendet, denn sie sollen anscheinend Böses fernhalten.
  • In der Antike war unsere Brennnessel schon als Orakelpflanze bekannt und sie diente zur Fruchtbarkeit bei.
  • Hier noch ein kleiner Tipp: am Gründonnerstag, sollte ihr zu eurem Gemüse eine paar Brennnesseln Samen geben, da sie den Geldmangel fernhalten, wer möchte das nicht :).

Was ich Persönlich am Interessantesten finde, dass unsere Brennnessel ein richtig gutes Aphrodisiakum ist und eine sehr hohen Eisenanteil und sehr viel Mineralstoffe beinhaltet. Sie ist in so vielen Sachen einsetzbar, aber bitte vergesst nicht, sie ist eine sehr starke Pflanze, man sollte sie nicht länger wie 3 Wochen verwenden. Immer wieder kleine Pausen dazwischen einlegen.

Hier noch ein kleiner Tipp von mir, denkt an eure Handschuhe. Lasst es mich wissen wie euch der Tee oder das Kraftfutter geholfen hat. Somit wünsche ich euch noch einen schönen Abend und genieße meine Tasse Brennnesseltee. h




	
	

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

WhatsApp chat